Schuljahr 2016/17 - Friedrich-Rückert-Grundschule 2017

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktivitäten



Schuljahr 2016/17


Begrüßung der ABC-Schützen am 13.09.16

Bei hochsommerlichen Temperaturen warteten die neuen ABC-Schützen aufgeregt in der Turnhalle darauf, dass ihr erster Schultag "endlich" so richtig beginnt. Mit dem Klassiker "Alle Kinder lernen lesen" gaben dieSchulkinder der zweiten und dritten Klassen einen kleinen Einblick in das ABC. Anschließend begrüßte Schulleiter Herr Redolfi die frischgebackenen Erstklässler und ihre Familien ganz herzlich und betonte in seiner kurzen Ansprache, dass alle Kinder an unserer Schule willkommen sind - mit ihren Stärken und Schwächen - und wünschte ihnen ein erfolgreiches Schuljahr.

Das Abschlusslied fasste das Wichtigste in wunderbaren Worten zusammen:

Wer auch je den Himmel hält,
es gibt eines nur, das zählt,
Wir sind alle Kinder dieser Welt.
Eine Hand für den, der fällt
auf dieser einen, uns'rer Welt.

Dann war es endlich soweit: Bepackt mit Schultasche und Schultüte gingen die stolzen Erstklässler mit ihren Lehrerinnen Frau Kärpf und Frau Martin für ihre erste Unterrichtsstunde in ihre Klassenzimmer. Die Eltern erhielten von Herrn Redolfi weitere Informationen und konnten die Wartezeit bei Kaffee und Kuchen verkürzen. Ein herzliches Dankeschön an die fleißigen Helferinnen, die trotz des Feiertages sich für unsere Schulgemeinschaft engagiert haben.


Multireligiöse Anfangsfeier am 21.09.16

In diesem Jahr versammelten sich bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen Schüler, Lehrkräfte, Eltern und die Geistlichkeit zu der inzwischen zur guten Tradition gewordenen multireligiösen Schulanfangsfeier in der Turnhalle. Die neuen Erstklässer hatten bereits in den ersten Schultagen ihre Hände aus gelbem Tonpapier ausgeschnitten und mit ihrem Namen beschriftet. Sie hingen in der Anfangsfeier in der Mitte einer Stellwand. Die anderen Klassen werden in den nächsten Tag ebenfalls ihre Hände ausschneiden und um die der Erstklässler kleben. Ein schönes Bild dafür, wie die „Neuen“ in die Mitte unserer Schulgemeinschaft aufgenommen werden. Hände können so vieles tun: schneiden, malen, Büchertasche packen, aber eben auch helfen und trösten - wie auch der Tanz zu dem Lied über die Hände anschaulich zeigte. Anschließend erhielten die frischgebackenen Erstklässler von Frau Cetinkaya, Herrn Pfarrer Rambo, Frau Patoralreferentin und Herrn Schulleiter Redolfi gute Wünsche, Allahs Zuspruch oder Gottes Segen auf ihrem Weg in ihren neuen Lebensabschnitt. Für die musikalische Umrahmung sorgten Frau Slesinski, Frau Ums und Frau Akopyan.
Planung, Vorbereitung und Durchführung der Feier lagen wie immer in den bewährten Händen der Religionspädagoginnen Frau Gobs-Knoche und Frau Kneuer sowie der Religionslehrerin Frau Cetinkaya.


Türkische Teestunde am 12.10.16

Am 12.10. waren 13 türkische Mütter der Einladung unserer Schule gefolgt und trafen sich bei Tee und Gebäck um 9.15 Uhr im Speisesaal. Islamlehrerin Frau Cetinkaya und Frau Staffort-Hartlieb konnten einige neue Frauen in der Runde begrüßen. Zunächst ging es um Fragen zum Islam-unterricht. Ein aktuelles Thema war anschließend: Wie kann ich meinem Kind sinnvoll Grenzen setzen? Daraus ergab sich für alle eine fruchtbare Diskussion. Am Ende wurden Wünsche fürs nächste Treffen abgefragt.
Nächste türkische pädagogische Teestunde: Mittwoch, 14.12. , 9.15 – 11.00 Uhr Geplante Themen: Unser Schulsystem, Islamunterricht und Raum für Aktuelles Wie immer findet dieser Termin überwiegend in türkischer Sprache statt. Gäste sind willkommen.


Syrischer Elternnachmittag am 20.10.16

Auch in diesem Schuljahr luden wir wieder alle syrischen Eltern, deren Kinder seit September 2016 entweder neu zu uns an die Schule gekommen sind oder seit kurzem als Vorschulkinder den Deutsch-Vorkurs besuchen, zu einem Eltern-Nachmittag ein. Die schriftliche Einladung wurde in bewährter Weise von Herrn Abdelsayed Melik ins Arabische übersetzt. Unser Ziel war es, sich gegenseitig persönlich noch besser kennenzulernen und den zahlreich erschienen Eltern eine Vorstellung davon zu vermitteln, was uns aus pädagogischer Sicht wichtig ist und wie ein Schultag abläuft. Die grundlegenden Informationen, vorgetragen von Frau Staffort-Hartlieb, den beiden Klassenleiterinnen Frau Kärpf und Frau Martin, von Frau Cetinkaya sowie von Schulleiter Herrn Redolfi wurden jeweils sofort von Herrn Melik ins Arabische übersetzt. Veranschaulicht wurden die Ausführungen auch durch eine Präsentation mit vielen Bildern aus dem Schulalltag, die jeweils auch in arabischer Schrift beschrieben wurden. So erfuhren die Eltern zum Beispiel, dass die Teilnahme am Schwimmunterricht für alle Kinder verpflichtend ist, wie motivierend sich ein Lob bei der täglichen Lesehausaufgabe auswirkt und sie ihr Kind unbedingt auch durch die regelmäßige Kontrolle der Büchertasche, der Mitteilungsmappe und des Elternheftes unterstützen sollten. Nach dem Vortrag fanden noch viele kleine Gespräche zwischen Eltern, Lehrkräften und Schulleiter statt. Frau Schabel, unsere neue Mitarbeiterin für den Bereich Deutsch als Zweitsprache, brachte sich in die Betreuung der Kleinsten ein. Für das leibliche Wohl sorgte wieder unser Elternbeirat, vertreten durch Frau Akdemir und Frau Kardas. Ein herzliches Dankeschön gebührt allen, die diesen Nachmittag für unsere syrischen Eltern ermöglicht haben.


Pädagogisches Elterncafe am 22.11.16

Am 22.11. konnte Herr Redolfi eine bunte Schar von Eltern und Kindern im Speisesaal begrüßen, die alle neugierig auf das Thema „Sinnvoll spielen“ waren. Es war Teil 1 unseres Jahresthemas: „Wie mache ich mein Kind stark?“ Frau Merkl und Frau Staffort informierten anschaulich und leicht verständlich u.a. darüber, dass Spiele hauptsächlich einfach und zweckfrei sein sollten. Auf diese Weise kann das Kind in die Welt des Spiels eintauchen und zur Ruhe kommen, im Gegensatz zum digitalen Spiel…..Zahlreiche Spiele standen zur Auswahl, so dass auch alle Anwesenden miteinander spielen konnten. Mit einer Spielepyramide wurden abschließend die Erkenntnisse des Nachmittags zusammengefasst. Wir danken allen helfenden Händen und freuen uns auf das nächste Elterncafé am 21.2.2017.


Adventsfeier vom 16.12.16

Traditionell eröffneten die Gitarrenkindern mit Frau Zambrano die adventliche Feier der Friedrich-Rückertschule. Schulleiter Herr Redolfi begrüßte Kinder, Eltern, Lehrer, Ehemalige, Freunde und Förderer unserer Schule. Im Mittelpunkt der diesjährigen Weihnachtsfeier stand das Märchen von Sterntalerchen, das von der Klasse 3a mit ihrer Lehrerin Frau Wehr aufwendig als Schattenspiel in Szene gesetzt wurde. Die Textrollen sprachen Kindern aus der Klasse 4a. Kinder aus der Klasse 2a machten sich Gedanken, wo wir "Sternenlicht" für andere sein können. Das Thema "Sterne" zog sich wie ein roter Faden durch die Feier. So wurde der Sternentanz (1b, 1a und 2b) von Flötenkindern aus der Klasse 4b begleitet. Das Gedicht "Markt und Straßen sind verlassen" von Joseph Eichendorff stellten die Kinder der Klasse 3b mit ihrer Lehrerin Frau Slesinski anschaulich als Theaterstück dar. Als "Mitgebsel" verteilten am Ende Schüler an Eltern und Gäste selbstgebastelte Sterne. Musikalisch begleitete das "Lehrerorchester" die Feier. Für das leibliche Wohl sorgte wie jedes Jahr der Elternbeirat mit Kuchen und Punsch. Dafür ein ein herzliches Dankeschön!

Die Fotos der diesjährigen Weihnachtsfeier wurden uns wieder freundlicherweise zur Verfügung gestellt von: Herrn Willi Schmidt, PHOTO LAB digital, Luitpoldstr. 7, 97421 Schweinfurt


Fortbildung für das Whiteboard am 20.01.17

Am Freitag, 20.01.2017, traf sich das Kollegium nach dem Unterricht zur Fortbildung Einführung in den Gebrauch eines Whiteboards und der Software Smart Notebook. Der Referent Herr Manhold zeigte an zahlreichen grundlegenden Beispielen, wie die neue Unterrichtstechnologie im Schulalltag interaktiv eingesetzt werden kann. Die Anschaffung des Whiteboards für ein Kassenzimmer im Dezember 2016 sowie die Ausstattung des dazugehörenden Lehrerarbeitsplatzes inklusive Rechner, Visualizer und Beamer wurde vom Elternbeirat der Friedrich-Rückert-Grundschule großzügig unterstützt. Herzlichen Dank!


Mit Dampf in die Wissenswerkstatt am 31.01.17

Die Klasse 4 a verbrachte im Januar mit ihrer Klassenlehrerin Frau Freunek einen spannenden Tag in der Wissenswerkstatt Schweinfurt zum Thema: „Dem Wasser auf der Spur – Wir bauen eine Eislöffelturbine“ Geduldig erklärten die ehrenamtlichen Betreuer die einzelnen Arbeitsschritte und leiteten die Kinder mit vielen Sicherheitshinweisen zur Arbeit mit Fuchsschwanz, Standbohrmaschine, Lötkolben usw.  an. Nach geleisteter Arbeit konnten die Kinder stolz ihre Werkstücke ausprobieren und mit Dampf in Bewegung setzen!


Syrisches Elterncafe vom 05.04.17

Der stetige Zuwachs vor allem an syrischen Flüchtlingsfamilien im Laufe des Schuljahrs veranlasste uns, das Elterncafé für diese Familien ein weiteres Mal anzubieten. Die Kolleginnen Frau Merkl und Frau Staffort-Hartlieb hatten das Thema „Miteinander“ gewählt, da eine Schulfamilie nur funktionieren kann, wenn alle zusammenhalten und - helfen. Schülervater und Dolmetscher Herr Melik hatte sich nicht nur um die Übersetzung der Einladungen gekümmert, sondern auch mit Frau Merkl und mehreren Kindern einen kleinen Film zum Thema „Streit“ ins Arabische übersetzt. So konnten wir den Eltern, die der Einladung zum Teil mit Kindern gefolgt waren, den Einstieg in die Thematik erleichtern. Während sich Frau Schabel und Frau Kärpf den kleineren Kindern widmeten, hörten die größeren gespannt zu und die Eltern konnten erfahren, welche Regeln des Miteinanders an der FRS gelten. Schulleiter Herr Redolfi, der anfangs die bunte Schar begrüßt hatte, schilderte auch Konsequenzen, wenn die geltenden Regeln nicht eingehalten würden. Jugendsozialarbeiterin Frau Hofmann erklärte dabei, welche Rolle das soziale Lernen bei ihrer Tätigkeit an der Schule spiele. Im Anschluss konnten wir im Gespräch mit den Familien u.a. erfahren, wie sie zu Hause mit streitenden Kindern umgehen. Der Elternbeirat rundete mit Kaffee, Tee und Kuchen den Nachmittag ab. Unser herzlicher Dank gilt allen, die mit ihrem Engagement zum Gelingen dieses Nachmittags beigetragen hatten. Als symbolisches Dankeschön bekam Herr Melik einen Kinogutschein überreicht. Für die äußerst zeitaufwändige und gut gelungene Gestaltung des Films Streit dankte Herr Redolfi vor allem Frau Merkl. Einen besonderen Dank sprach der Schulleiter auch Frau Staffort-Hartlieb für Ihr herausragendes Engagement bei der Vorbereitung und Durchführung aller Pädagogischen Elterncafés für syrische Eltern aus.


Kleine Forscher in der Wissenswerkstatt 16/17

Jeden Donnerstagnachmittag steht in den Klassen 3b und 4b das Fach Forschen auf dem Stundenplan. Hier werden Phänomene untersucht, Experimente gemacht oder selbst gewählte Themen aus den verschiedensten Wissenschaften bearbeitet. Unser Ziel ist es, die Kinder vor allem für die Naturwissenschaften zu begeistern und ihnen Arbeitsmethoden an die Hand zu geben, mit denen sie sich selbst Inhalte erschließen können.
Die Angebote der Schweinfurter Wissenswerkstatt ergänzen dieses Konzept hervorragend. Daher waren die Klassen der dritten und vierten Jahrgangsstufe auch in diesem Schuljahr wieder mehrmals dort zu Besuch. Es wurde gesägt, gebohrt, gelötet, gehämmert und geschraubt. Begeistert über ihre tollen Werkstücke nahmen die Kinder u. a. Knatterboote, pneumatische Hebebühnen, magische Kreuze, LED-Roboter und Eislöffelturbinen mit nach Hause.
 
 
Fitness-Achtkampf am 05.04.17

In diesem Jahr nahmen wir mit zwei Mannschaften am Fitness-Achtkampf in der Kerschensteiner-Schule teil. Kraft, Ausdauer und Spaß standen im Mittelpunkt dieses sportlichen Vormittages. Alle Teilnehmer waren motiviert und gaben ihr Bestes. Am Ende erzielten die Drittklässer einen guten 6. Platz und die Viertklässer erreichten sogar den 2. Platz. Vielen Dank den Eltern, die an den Stationen beim Stoppen der Zeit geholfen haben und natürlich unseren tollen Sportlern.


Schulgarten im Mai 2017

In diesem Schuljahr haben die Ganztagskinder die Möglichkeit, mit Förderlehrerin Frau Ums während der pädagogischen Pause im Schulgarten zu arbeiten. Das gemeinsame Gärtnern begann schon im Herbst: Es wurden jede Menge Blumenzwiebeln gesät, welche unseren Garten im Frühling verschönern sollten. Vor einiger Zeit begannen dann unzählige Tulpen, Narzissen und Hyazinthen aus dem Boden zu sprießen und ihre Blüten zu entfalten. Den Boden umzugraben und so für die Aussaat vorzubereiten, machte den Kindern besonders Spaß! Neben verschiedenen Getreidesorten haben wir Karotten, Radieschen und Salat gesät. Jetzt heißt es aber erst einmal abwarten, bis aus den kleinen Samen große Pflanzen werden. Bis zu den Sommerferien können dann hoffentlich auch die anderen Obst- und Gemüsesorten, wie zum Beispiel Erdbeeren, Himbeeren oder Johannisbeeren vernascht werden.


Schwimmmeisterschaft am 09.05.17


 


Sponsorenlauf am 26.05.17
 
Bei wunderschönem Wetter fand unser zweiter Sponsorenlauf statt. Die Laufstrecke am Mainradweg von der Eisenbahn- bis zur Hahnenhügelbrücke war nur für uns geöffnet. Radfahrer wurden umgeleitet. Alle Schüler gingen hochmotiviert an den Start und erzielten aufgrund ihres ausdauernden Einsatzes hervorragende Laufergebnisse. Jeder Schüler hatte 45 Minuten Zeit möglichst viele Gummibänder zu erlaufen, für 250 Meter gab es ein Gummiband. Zu Hause sammelten die Kinder dann die zugesagten Spenden ein. Insgesamt kam eine großartige Spendensumme von 1136,50 € zusammen. Alle Schüler liefen gemeinsam 846,5 km. Ein großes Dankeschön gebührt dem engagierten Elternbeirat für die Verpflegung mit Obst, Gemüse und Getränken sowie allen Sponsoren und Zuschauern. Ein herzliches Dankeschön geht auch an alle Lehrkräfte, besonders an unsere Sportbeauftragte Frau Kärpf für die Organisation des Laufes.


Pädagogisches Elterncafe vom 30.05.17

Bei Sommerhitze wurden interessierte Eltern mit ihren Kindern im Speisesaal von Schulleiter Herrn Redolfi begrüßt, um dort von Frau Staffort-Hartlieb zu erfahren, dass Bewegung neben Ernährung und Entspannung die dritte tragende Säule im "Haus der Gesundheit" darstellt und somit wesentlich zur gesunden und stärkenden Entwicklung unserer Kinder beitragen kann. Bereits am Vormittag hatte Frau Merkl mit den Kindern der Klasse 2b Obstsalat zubereitet und stellte nun konkret eine Bewegungspyramide in Bildern vor.  Anschließend durften alle ob „Groß und Klein“ an den im Schulhof vorbereiteten Bewegungsstationen mit Spaß ihre Erfahrungen sammeln. Freiwillige Kinder der 4. Klassen halfen tatkräftig an den neun Stationen mit. Mit einer kurzen Entspannungsübung beschlossen Frau Staffort-Hartlieb und Frau Merkl den Nachmittag mit großem Dank an alle helfenden Hände: Frau Schabel für die Kinderbetreuuung, dem Ellternbeirat für Speis und Trank und unserem Hausmeister Herrn Wüst für die perfekte organisatorische Unterstützung.
 
 
Bundesjugendspiele 2017
 
Am 23. Juni fanden im Willy-Sachs-Stadion die diesjährigen Bundesjugendspiele in der Leichtathletik statt. Nach einem gemeinsamen Aufwärmlied ging es klassenweise in den Diziplinen 50-Meter-Lauf, 800-Meter bzw. 1000-Meter-Lauf, Weitsprung und Weitwurf an den Start. Unsere Kinder erzielten hervorragende Ergebnisse. Bei tollem Wetter und ausgelassener Stimmung waren die BJS 2017 wieder ein toller Erfolg. Vielen Dank den vielen fleißigen Helfern!
 
 
Stadtmeisterschaft Fußball am 28.06.17
 
Mit einer gemischten Mannschaft der 3. und 4. Jahrgangsstufe aus Mädchen und Jungen nahm unsere Schule an den Stadtmeisterschaften im Willy-Sachs-Stadion teil. Gemeinsam mit ihrem Trainer, Herrn Cetinkaya, stellten sich elf Schüler bei strömenden Regen der Herausforderung. Das erste Spiel ging leider verloren, aber dann lief alles besser! Leider verloren wir das letzte Spiel und kamen so „nur“ auf einen tollen 6. Platz.
 


Eine Klasse auf dem Main am 04.07.17

Auf dem schmucken Schulschiff „Spessart“ gingen die Klassen 3a mit und 4a mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Nicola Wehr und Frau Angelika Freunek auf große Fahrt. Die Wasser- und Schifffahrtsschule hatte auf ihrer Sommertour zu einer Fahrt mit dem  schwimmenden Klassenzimmer eingeladen. Für einige Kinder war es die erste Schifffahrt ihres Lebens! Mit dem Schulschiff durchfuhren die Kinder zweimal die Schweinfurter Schleuse. Anschließend nahm das Schulschiff Kurs auf Schonungen. In einem theoretischen Teil erhielten die Schüler äußerst anschaulich einen Einblick in die Bedeutung des Mains als Wasserstraße. So brachten die Jungmatrosen Metall das Schwimmen bei und probierten aus, wie viele LKW-Ladungen auf ein Binnentransportschiff passen (Es sind 100, hätten Sie das gedacht?). Wer ein echter Seemann sein will, der sollte auch Seemannsknoten beherrschen, welche die Kinder fleißig übten. Besonders spannend fanden sie auch die interessanten Informationen über das Berufsbild eines Tauchers. Sie durften sogar einen Taucherhelm aufsetzen und sich mit einem anderen Kind über ein Funkgerät unterhalten. Nach insgesamt drei Stunden legten die "Spessart" wieder in Schweinfurt an. Es war ein lehrreicher und aufregender Schultag!


Schulschlussfeier am 28.07.17

Zum Schuljahresende griff das Vorbereitungsteam das Thema "Hände" vom Beginn des Schuljahres wieder auf. Mit einer PowerPointPräsentation erzählten Kinder, was sie im vergangenen Schuljahr mit ihren Händen so alles gemacht haben. Mit dem Segen Gottes und dem Zuspruch Allahs wurden unsere Viertklässer und alle Schüler und Lehrkräfte, die die Friedrich-Rückert-Schule verlassen, verabschiedet. Lange war die "Liste des Dankes", die Schulleiter Herr Redolfi zu Schuljahresende der Schulfamilie, Freude und Förderern aussprach - ohne die viele Aktivitäten unserer Schule nicht möglich gewesen wären.


Verabschiedungen und Dank zum Schuljahresende am 30.07.17

 
Zum Schuljahresende bedankte sich Schulleiter Herr Redolfi bei allen Lehrkräften, Frau Reusing und Herrn Wüst für das Engagement und tägliche Arbeit mit den Kindern. Den Lehrkräften, die zum Schuljahresende unsere Schule verließen, wünschte er alles Gute für ihre Zukunft. Mit einem Medley des Lehrerchors und einem Präsent wurde anschließend Frau Gisela Staffort-Hartlieb in den wohlverdienten Ruhestand "gesungen".


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü